Still & Laut

Still & Laut aus Koblenz steht für den Willen von fünf begeisterten Musikern, gemeinsam einen von Bands wie Coldplay oder Muse inspirierten, großformatigen Sound für die deutsche Musikszene zu schaffen. Am 27.09.2013 erschien die Debut-EP “Es ist Zeit”, die 6 Lieder sowie ein instrumentales Stück enthält. Langjährige Freundschaft verbindet Stephan, Yannik, Jan, Thomas und Peter. Ihre gemeinsame Liebe für kontrastreiche, stille und laute Musik vereint viele Genres und fördert die Kreativität beim Songwriting. Dabei wird permanent aussortiert, hinzugefügt, verkompliziert, vereinfacht, verworfen und neu geschrieben. “Unsere Songs sind niemals fertig. Wir wollen sie so perfekt wie möglich für die Aufnahme vorbereiten und müssen dann einfach loslassen”.

Der Sound setzt sich instrumental aus einem Schlagzeug (Peter Hebel), einem straighten Rockbass (Thomas Rech), einer atmosphärischen Leadgitarre (Jan Häring), einer akustischen Gitarre (Stephan Baulig), einem Piano und Synthesizer – Klängen (Yannik Baulig) zusammen. Besonders der Gegensatz aus ruhigen Parts, zum Beispiel mit Begleitung des Pianos, und dem breiten Spektrum des atmosphärischen Rocksounds machen die Musik aus. Textlich verarbeitet die Band Themen, wie die Notwendigkeit der Eigeninitiative und das Bedürfnis nach Zweisamkeit.

Wir fingen 2006 gemeinsam an Musik zu machen“, erinnert sich Frontmann Stephan Baulig. „Als Freunde erlernten wir zusammen ein jeweils anderes Instrument und probten bei uns zu Hause im Keller“. Mit englischsprachigen Texten wurden dann im Laufe der Jahre 2 Studio-Alben veröffentlicht, Contests gewonnen, ein Kino-Film Soundtrack geschrieben und über hundert Konzertbühnen bespielt, ehe 2013 die Entscheidung fiel, sich neu zu gründen und ins Deutsche zu wechseln. „Es war Zeit etwas neues auszuprobieren“, war sich die Band einig.

Für ihre EP „Es ist Zeit“ wollte Still & Laut alles richtig machen. „Unsere erste Single „Alles“ musste einfach den Stilwechsel unterstreichen. Wir ließen mehr Ecken und Kanten zu, recordeten alle Songs live und wollten, dass die einzelnen Audio-Spuren möglichst unbearbeitet und rein bleiben. Dabei musste das Endergebnis gleichzeitig unheimlich atmosphärisch und rockig klingen“ betont Stephan. „Es ist Zeit“ ist daher also nicht nur ein Statement für einen neuen Sound in der deutschen Musiklandschaft, sondern richtet sich auch gegen zunehmend überproduzierte Pop-Musik.

In einem Radio-Interview bei BonnFM erklärt Still & Laut: „Es gibt großartige Musik auf dieser Welt, viele Ausnahme-Talente in allen musikalischen Genres. Doch in deutscher Sprache haben wir den Sound der Bands, die wir lieben, noch nicht gehört. Und genau diese großen Gefühle wollen wir auch unseren Zuhörern vermitteln“. Für das Jahr 2014 sind Festival-Auftritte und eine Club-Tour in Planung.